Tel.: +49 761 60068603 | E-Mail: info@uwekowalzik.de

Balintgruppen

 

Balintgruppenarbeit hat das Ziel, verdeckte Strukturen in Organisationen offenzulegen und unbewusste Prozesse aufzudecken. Ich schaffe für Sie einen geschützten Raum, in dem Alternativen für bisherige Prozesse und Verhaltensmuster möglich werden. Durch Balintarbeit gewinnen Sie Klarheit, die Sie für ihr verantwortungsvolles Handeln benötigen.

Muster erkennen und ändern

Als Balintgruppenleiter moderiere ich Ihre Gruppensitzungen. Dabei konzentrieren wir uns darauf,

  • Beziehungsdynamiken und -muster zu erhellen
  • Blockaden zu bearbeiten
  • Handlungsmuster zu erkennen

In diesem Rahmen werden in zeitlich und inhaltlich klar strukturierter Form Fälle aus dem Berufsalltag besprochen. Das ermöglicht Ihnen, Beziehungsgeschehen stärker differenzieren und bewusster wahrnehmen und reflektieren zu können.

Interaktionen im Blick

Die Mitglieder einer Balintgruppe sollen möglichst frei assoziierend zu einer von einem Teilnehmer vorgetragenen Berater-Klient-Beziehung reagieren. Dieses Vorgehen stammt aus der psychoanalytischen Arbeit und soll die Trennung von Bewußtem und Unbewußtem möglichst aufheben. Kontrolle und Abwehr sollen gelockert, der Zugang zum unbewußten eigenen und fremden Geschehen soll befördert werden. Durch Resonanz bei den Teilnehmenden auf Fall und Fallbringerin wirken die Phänomene und Dynamiken des berichteten vielschichtig in die Gruppe hinein („Spiegelphänomen“). Es entsteht eine Art mikroskopischer Blick auf das psychodynamische Interaktionsgeschehen in der Berater-Klient-Beziehung. Die Balintgruppe als Ganzes und jeder einzelne Teilnehmende werden sozusagen Träger von Affekten, Emotionen, Vorstellungen und Phantasien in Bezug auf den vorgetragenen Fall. Das ermöglicht Ihnen, festgefahrene Interaktions- und Beziehungsmuster offen zu legen und zu benennen- und was wahrgenommen ist, kann zum Positiven hin verändert werden.

Aus meiner Erfahrung ist die Balintgruppenmethode die erhellendste Form zum Verständnis komplexer Interaktionen zwischen Beratern und ihren Klienten und geeignet für Berufsgruppen, die im weitesten Sinne mit Menschen beraterisch tätig sind: Supervisoren, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen, Psychotherapeuten, Ärzte, Mediatoren, Pfarrer, Lehrer, Familienanwälte, Familienrichter, Erzieher u.a.m.

Gruppenstärke und Dauer: Die Personenzahl beschränkt sich auf sechs bis höchstens acht Personen. Die Balintgruppe trifft sich in der Regel alle vier Wochen zu drei-stündigen Sitzungen. Die Gesamtdauer erstreckt sich meistens über einen Zeitraum von 12 bis 24 Monaten.

Sie haben Fragen?

Sie suchen nach einem kompetenten Balintgruppenleiter oder haben Fragen? Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung. Rufen Sie einfach an: 0761-60068603. Oder schreiben Sie mir an info@uwekowalzik.de. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.